Marktinformation – Energie

Hier finden Sie Informationen zum brasilianischen Energiemix, Marktberichte inklusive Angaben zu Erzeugung und Verbrauch sowie Links zu Sektorverbänden und branchenrelevanten Institutionen.

© iStock.com/mediaphotos

Großwasserkraft ist in Brasilien mit 65% die dominierende Energiequelle. Jedoch steigt jährlich die Prozentzahl alternativer Energiequellen wie Wind, Solar und Biomasse.

Laut dem Jahresbericht Climatescope von Bloomberg New Energy Finance (BNEF) liegt Brasilien auf Platz 4 der Schwellenländer mit dem höchsten Wachstum bezüglich des Einsatzes erneuerbarer Energiequellen.

Das Thema Energieeffizienz gewinnt ebenfalls zunehmend an Bedeutung.

Detailierte Informationen und Statistiken zum brasilianischen Stromsektor inklusive Erzeugung, Verbrauch, Energiemix, etc. finden Sie im Marktbericht (auf englisch) der braslianischen Energieplanungsbehörde (EPE), welcher jährlich veröffentlicht wird.

Deutsche Technologie- und Serviceunternehmen der Branche finden im brasilianischen Markt chancenreiche und gewinnbringende Geschäftsmöglichkeiten.

Zusammenfassung der Brasilianischen Energiebilanz

Der Report von der Energieplanungsbehörde (EPE) in englischer Sprache gibt Ihnen einen Überblick über Einsatz und Umfang unterschiedlicher Energiequellen, über den Bedarf bei Haushalten und Industrie sowie über den Ausbau des Stromnetzes.

Seiten: 62 Seiten | Dateigröße: 2,5 MB

Herunterladen

Öffentliche Institutionen des brasilianischen Stromsektors

Bergbau und Energieministerium (Ministério de Minas e Energia, MME)

Das MME setzt die durch den interministeriell besetzten Energierat (Conselho Nacional de Política Energética, CNPE) und den Präsidenten festgelegte Energiepolitik um. Der CNPE hat die gesetzliche Aufgabe den Präsidenten bei der Formulierung der Energiepolitik und deren Richtlinien zu unterstützen.

Energieplanungsbehörde (Empresa de Pesquisa Energética, EPE)

Die dem MME untergeordnete Behörde EPE mit Sitz in Rio de Janeiro unterstützt bei der Energieplanung. Sie berechnet jeweils für einen Horizont von 10 bzw. 20 Jahren den erwarteten Energiebedarf sowie den zur Deckung notwendigen Ausbau der verschiedenen Energiequellen. In ihren jährlichen Berichten gibt sie außerdem detailliert Aufschluss über die Zusammensetzung von Energieerzeugung und -verbrauch in Brasilien.

Energieagentur (Agencia Nacional de Energia Elétrica, ANEEL)

Die Stromregulierungsbehörde ANEEL ist für die Ausführung und Überwachung regulatorischer Bestimmungen wie Umwelt- und Netzzugangslizenzen sowie die Berechnung der regulierten Tarife im Stromsektor verantwortlich.

Stromhandelskmmer (Câmara de Comercialização de Energia Elétrica, CCEE)

Die der ANEEL unterstellte Stromhandelskammer CCEE ist für die Abwicklung des Stromhandels auf dem brasilianischen Markt zuständig und führt bspw. für die ANEEL Auktionen für Stromlieferverträge durch.

Nationaler Netzbetreiber (Operador Nacional do Sistema Elétrico, ONS)

Der ebenfalls der ANEEL unterstellte nationale Stromnetzbetreiber ONS ist für den freien Zugang der Erzeuger zum nationalen Verbundnetz SIN (Sistema Interligado Nacional), die Regelleistung und das Einspeisemanagement zuständig.